Knapp eine Milliarde Dollar
Oracle muss für Peoplesoft mehr zahlen

Da Peoplesoft im Zuge der Übernahme des Konkurrenten J.D. Edwards neue Aktien herausgibt, steigt der Preis für die Übernahme von 6,3 auf 7,25 Milliarden Dollar.

HB/dpa REDWOOD SHORES. Der US-Software-Konzern Oracle muss für die Übernahme seines Konkurrenten Peoplesoft knapp eine Milliarde Dollar mehr zahlen als bisher geplant, teilte die Oracle am Donnerstagabend in Redwood Shores mit.

Oracle bietet für Peoplesoft nach wie vor 19,50 Dollar je Aktie. Peoplesoft hatte das Angebot wiederholt abgelehnt. Das Unternehmen hatte J.D. Edwards Mitte Juli für 1,8 Milliarden Dollar übernommen und damit Oracle ein neues Hindernis in den Weg gelegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%