Koalition wäre Herausforderung für Internet-Primus
Google-Rivalen loten Allianz aus

Der Erfolg des Suchmaschinen-Marktführers Google macht der Konkurrenz offenbar so viele Sorgen, dass er andere Internet-Riesen möglicherweise zu einer Allianz drängen könnte. Das Internet-Auktionshaus Ebay verhandele über eine Partnerschaft gegen Google mit Microsoft und Yahoo, berichtete das „Wall Street Journal“ am Freitag unter Berufung auf beteiligte Personen.

HB NEW YORK. Ebay habe die getrennten Gespräche mit den beiden Unternehmen bereits im vergangenen Herbst aufgenommen. Dabei gehe es letztlich um Kooperationen bei Internet-Werbung, hieß es unter Berufung auf informierte Personen. Auslöser seien Googles Vorstöße in Richtung eines Online-Marktplatzes und eines Internet-Bezahlsystems gewesen, die direkte Konkurrenz zu Ebay bedeuten. Eine Koalition von zwei Internet-Titanen wäre eine große Herausforderung für den schnell wachsenden Suchmaschinen-Spezialisten.

Google habe von den Gesprächen erfahren und Ebay seinerseits ein Angebot für eine vertiefte Zusammenarbeit gemacht, berichtet die Zeitung weiter. Die beiden Unternehmen sind auch wichtig für einander: Ebay gibt viel für Werbung bei Google aus und die Suchmaschine führt viele Nutzer zu Ebay-Seiten. Die Unternehmen hätten einen Kommentar zu dem Bericht abgelehnt.

Google hatte zuvor eindrucksvoll belegt, dass das Unternehmen in der Internet-Wirtschaft das Maß der Dinge bleibt. Im ersten Quartal 2006 steigerte der führende Suchmaschinen-Anbieter den Gewinn um 60 Prozent und den Umsatz um 79 Prozent und ließ die Börse damit Warnungen vor einem Abflachen des Booms vergessen. Google wolle in den kommenden Monaten erneut zahlreiche neue Produkte einführen, kündigte Konzernchef Eric Schmidt an.

Seite 1:

Google-Rivalen loten Allianz aus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%