Konkurrent Apple eröffnet in London den ersten Europa-Store
Sony kippt Pläne für Nobel-Geschäfte

Kooperation statt Konfrontation: Sony Deutschland verwirft Pläne für die Eröffnung einer Kette exklusiver Sony-Shops auf Franchise-Basis nach britischem Vorbild. Das bestätigte Deutschlandchef Wolfdieter Griess auf Anfrage. Die Dominanz der Discounthändler lässt wenig Spielraum. Statt dessen soll das Shop-in-Shop-System ausgebaut werden.

HB DÜSSELDORF. „Kein Land vereint so viele Großflächen-Anbieter in Europa. Mehr als die Hälfte der Discounter sind in Deutschland zu finden“, erklärte Griess gegenüber dem Handelsblatt. Gerade feiert etwa Saturn die Eröffnung des 100. Geschäfts. Eine Sony-Studie habe gezeigt, dass es pro 1 Millionen Einwohner gut 50 Prozent mehr Verkaufsfläche für Unterhaltungselektronik gebe als etwa in Großbritannien. Umgekrempelt werden soll aber das Konzept des Sony Style Store am Potsdamer Platz in Berlin. Hier soll der der Verkauf klar in den Vordergrund gerückt werden.

Die Franchise-Geschäfte sollten – als Ergänzung der bestehenden Vertriebswege – von mittelständischen Unternehmern geführt werden und ausschließlich Sony-Produkte vertreiben. Sie wären, mit Berlin als „Flagship“-Store, auch eine Antwort auf das Vordringen des Konkurrenten Apple gewesen, der am 20. November in London den ersten Apple-Store in Europa eröffnet und seine aggressive Expansionspolitik fortsetzt. Ob es in Deutschland diese Geschäfte auch geben werde, ist laut Apple Deutschland noch nicht klar.

Der Trend zum Eigenvertrieb hat bei Nobel- und Lifestyle-Marken der Elektronikindustrie stark zugenommen. Apple etwa hat vor gerade mal drei Jahren begonnen in den USA eigene Läden einzurichten. Im 4. Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres (zum 25. September) wurden in den Apple-Stores in USA und Japan zusammen rund 380 Mill. Dollar umgesetzt. Das Händlernetz erleichtert dem Computer-Konzern zudem den Einstieg in das Geschäft mit Unterhaltungselektronik wie etwa Flat-TV. Zum Vergleich: Die Saturn/Mediamarkt-Gruppe der Metro AG mit rund 600 Geschäften setzte im dritten Quartal 2004 europaweit rund 2,75 Mrd. Euro um.

Seite 1:

Sony kippt Pläne für Nobel-Geschäfte

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%