Konkurrenz für Netflix

Youtube will sich Hollywood-Lizenzen sichern

Netflix, Amazon, Hulu: Die Konkurrenz zu Googles Videoangebot Youtube ist groß. Nun will der Konzern aus Mountain View aufholen – und klopft für Lizenzen bei Filmstudios und Produzenten in Hollywood an.
Das Google-Portal könnte bald Streaming-Anbietern wie Netflix Konkurrenz machen. Quelle: Reuters
Youtube

Das Google-Portal könnte bald Streaming-Anbietern wie Netflix Konkurrenz machen.

(Foto: Reuters)

BangaloreYoutube klopft einem Medienbericht zufolge für eigene Filmrechte in Hollywood an. Manager des Online-Videoportals hätten unlängst mit Vertretern dortiger Filmstudios und anderer Produktionsfirmen über Lizenzen für neue Serien und Filme verhandelt, berichtete das „Wall Street Journal“ am Donnerstag unter Berufung auf Insider.

Die Produktionen könnten demnach exklusiv auf dem neuen Abo-Angebot „Youtube Red“ laufen, aber auch in die Kinos kommen sowie über Kabelfernsehen und DVDs vermarktet werden. Mit eigenen Filmrechten würde die Tochter des Google-Mutterkonzerns Alphabet den Konkurrenzdruck auf Rivalen wie Netflix und Amazon erhöhen.

Die Internet-Videothek Netflix ist unter anderem für Serien wie „House of Cards“ bekannt. Auch über Amazon können Nutzer Filme online anschauen. Youtube hatte sein Bezahlangebot „Red“ im Oktober in den USA gestartet. Für knapp zehn Dollar im Monat können Kunden damit Filme auf Youtube ohne Werbeunterbrechung sehen. Bei dem Unternehmen war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

Die Träumereien und verrückten Projekte des Larry Page
Google-Chef Larry Page auf der Bühne
1 von 11

Er denkt immer groß: Google-Chef Larry Page fordert seine Mitarbeiter auf, ambitionierte Lösungen zu suchen. Die Forscher im Labor Google X sollen gar Projekte umsetzen, die einst als unmöglich gelten. Einige wenige sind öffentlicht bekannt geworden.

Google-Finanzchefin Ruth Porat
2 von 11

Allerdings sind die Projekte teuer. Deswegen verspricht Finanzchefin Ruth Porat, ein Auge auf die Kosten zu haben. Höchstens zehn Prozent der Ausgaben sollen in Moonshots fließen, also die Luftschlösser – immer noch eine stolze Summe.

Erster Entwurf des Google-Autos
3 von 11

PS-Fans mögen darüber lachen – doch mit diesem Auto will Google den Straßenverkehr revolutionieren. Der erste Entwurf des Fahrzeugs hatte weder Lenkrad noch Gaspedal. Inzwischen...

Selbstfahrendes Auto unterwegs
4 von 11

... sieht das anders aus. Einige Prototypen des Google-Autos im Straßenverkehr unterwegs – mit Lenkrad und Bremse. Falls der Mensch auf dem Fahrersitz des Testwagens doch einmal eingreifen muss.

Google Glass mit modischem Gestell
5 von 11

Ebenfalls aus dem Labor stammt die Datenbrille Google Glass. Die soll den Computer oder das Smartphone verschwinden lassen, indem sie Informationen ins Gesichtsfeld einblendet. Schlagzeilen...

Larry Page mit der Datenbrille
6 von 11

... machte das Gerät aber aus anderen Gründen: Die Kamera beschwor Datenschutzbedenken herauf, auch die Hardware hatte Tücken. Inzwischen lässt sich auch Page nicht mehr mit dem Gerät in der Öffentlichkeit blicken. Ob eine neue Version für Normalverbraucher herauskommt, ist ungewiss.

Kontaktlinse mit Sensoren
7 von 11

Dagegen hat die intelligente Kontaktlinse gute Chancen auf eine Markteinführung: Der Pharmakonzern Novartis hat die „Smart Lens“ lizenziert. Diabetiker sollen mit dem Gerät bequem ihren Blutzuckerspiegel messen können.

  • rtr
Startseite

Mehr zu: Konkurrenz für Netflix - Youtube will sich Hollywood-Lizenzen sichern

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%