Konsequenzen für Vista möglich
Microsoft verschiebt Markteinführung von Office 2007

Der weltgrößte Softwarehersteller Microsoft bringt sein Softwareprogramm Office 2007 später auf den Markt als bislang geplant.

HB SEATTLE. Geschäftskunden könnten das Programm nun voraussichtlich erst Ende 2006 statt wie ursprünglich geplant bereits im Herbst erhalten, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Für Privatanwender werde die Software nun gegen Anfang des kommenden Jahres zur Verfügung stehen. Bisher hatte sich Microsoft auf den Monat Januar als Starttermin festgelegt. Microsoft begründete die Verschiebung damit, dass das Programm auf erste Kundenreaktionen hin verbessert worden sei.

Über Konsequenzen für die ebenfalls bevorstehende Markteinführung des Betriebssystems Vista denke man noch nach, teilte Microsoft weiter mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%