Konsolidierung des US-Mobilfunkmarktes
Cingular plant Börsengang und Fusion

Der amerikanische Mobilfunkanbieter Cingular möchte mit AT&T fusionieren oder den direkten Konkurrenten kaufen. Diese Expansion soll durch einen Börsengang im nächsten Jahr finanziert werden.

NEW YORK. Der zweitgrößte Mobilfunkanbieter der USA, Cingular Wireless, plant nach Informationen des Wall Street Journals für nächstes Jahr den Börsengang. Zudem prüft das Joint Venture aus der SBC Communication Inc und der Bellsouth Corp. die Fusion mit oder den Kauf von AT&T Wireless Services Inc.

Wie weit die Planungen gediehen sind, ist nicht bekannt. Ein Zusammenschluss der beiden würde die lang erwartete Konsolidierung des US-Mobilfunkmarktes, der derzeit von sechs Unternehmen dominiert wird, in Gang setzen. Die beiden Unternehmen haben jeweils mehr als 20 Millionen Kunden und wollten sich bis jetzt noch nicht zu der Thematik äußern.

Laut Wall Street Journal werde Cingular Gespräche mit der T-Mobile USA Inc. aufnehmen, falls ihre Bemühungen um AT&T keinen Erfolg haben. Die Tochter der Deutschen Telekom AG soll im letzten Jahr sowohl mit Cingular als auch mit AT&T Wireless verhandelt haben.

Gerüchten aus der Branche zu folge leide das Kerngeschäft von SBC und Bellsouth Corp im Festnetz unter dem wachsenden Wettbewerb, sowie dem Auftreten neuer Technologien, so dass Wachstum dringend nötig ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%