Konsolidierung im US-Telekommunikationsmarkt
MCI will erneut mit Qwest Übernahmegespräche führen

Im Wettstreit um die Übernahme des US-Telekomkonzerns MCI wird das Unternehmen erneut mit Qwest Communications Gespräche führen, teilte MCI am Freitag mit.

HB PHILADELPHIA. Zuvor hatte Qwest sein Angebot für MCI auf 9 Mrd. Dollar - 27,90 Dollar pro Aktie - angehoben. Eigentlich hatte MCI bereits ein Angebot von US-Branchenführer Verizon Communications über 7,6 Mrd. Dollar akzeptiert. Verizon gestattete MCI aber, die Gespräche mit Qwest erneut aufzunehmen.

MCI hatte das Verizon-Angebot angenommen, obwohl es bereits deutlich unter der bisherigen Qwest-Offerte von 8,45 Mrd. Dollar lag. MCI-Chef Michael Capellas verspricht sich unter dem Dach von Verizon eine finanziell sicherere Zukunft für sein Unternehmen. Qwest hat einen Schuldenberg von gut 17 Mrd. Dollar.

Beobachter rechnen allerdings damit, dass letztendlich die MCI-Aktionäre den Übernahmekampf entscheiden müssen. Qwest hat für die Kampfabstimmung bereits die auf feindliche Übernahmen spezialisierte Beratungsagentur Altman Group angeheuert. Die Chancen für die Nummer vier auf dem US-Telefonmarkt stehen nicht schlecht, haben sich doch mehrere Großaktionäre von MCI unzufrieden über den Abschluss mit Verizon geäußert. Das neue Angebot von Qwest hat einen Baranteil von 13,50 Dollar, der Rest besteht aus Aktien und einer bereits bezahlten Dividende.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%