Kooperation bei Kondensatoren
Epcos und Temic machen gemeinsame Sache

Der Hersteller passiver elektronischer Bauelemente Epcos kooperiert mit der Continental-Tochter Temic bei der Entwicklung spezieller Kondensatoren für Hybrid-Fahrzeuge.

Reuters MÜNCHEN. „Die Serienproduktion dieser Kondensatoren, die auf Basis einer neuen Schichtwickeltechnik von Epcos entstehen, ist ab 2005 geplant“, teilte die im TecDax gelistete Gesellschaft am Montag in München mit. „Bis 2008 wird ein jährliches Umsatzvolumen im Bereich mehrerer Mill. € erwartet.“

Hybridfahrzeuge verfügen über zwei separate Antriebssysteme wie etwa einen Elektro- und einen Verbrennungsmotor. Die Kondensatoren von Epcos übernehmen nach Unternehmensangaben dabei die Energiespeicherung innerhalb des elektrischen Antriebssystems.

Epcos, Branchenzweiter nach Murata, leidet seit längerem neben der schwachen Nachfrage in Bereichen wie etwa der Telekommunikationsindustrie unter hohem Preisdruck und der Stärke des Euro. Mit am stabilsten läuft noch das Geschäft mit Bauteilen für die Autobranche - zumal sich die Zahl elektronischer Komponenten in Fahrzeugen stetig erhöht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%