Kooperation mit Dell: AMD jagt Intel verstärkt Kunden ab

Kooperation mit Dell
AMD jagt Intel verstärkt Kunden ab

Der amerikanische Chiphersteller AMD verkürzt den Abstand zu seinem Erzrivalen Intel. „Vor allem im Geschäft mit Firmenkunden holen wir schnell auf“, sagte Vorstandschef Hector Ruiz am Dienstag am Rande der Handelsblatt-Tagung „Strategisches IT-Management“ in Bonn.

BONN. Immer mehr Computerbauer würden Rechner mit Chips von AMD auf den Markt bringen. Das werde in den nächsten Monaten für kräftiges Wachstum des Konzerns sorgen.

AMD kämpft seit Jahren gegen die Übermacht von Intel, dem größten Chipkonzern der Welt. Die beiden US-Unternehmen sind weltweit die einzigen Anbieter von Prozessoren, wie sie in jeden Rechner eingebaut werden. Bislang hat Intel den Markt fast nach Belieben dominiert. Vergangenes Jahr hat AMD jedoch überraschend stark aufgeholt. Nach Angaben der Marktforscher von Mercury Research kletterte der weltweite Marktanteil des Verfolgers im vergangenen Jahr von 15,8 auf 18,2 Prozent.

„Die Kunden erkennen, dass wir technologisch vorne sind“, unterstrich Ruiz. So habe AMD bei wichtigen Kriterien wie dem Energieverbrauch eindeutig die Nase vorne. Die guten Zahlen geben Ruiz Recht: Im vierten Quartal kletterte der Umsatz im Kerngeschäft des Konzerns im Vergleich zum Vorjahr um fast 80 Prozent auf 1,35 Mrd. Dollar. Konkurrent Intel hingegen musste sich mit einem Plus von sechs Prozent zufrieden geben und verfehlte damit überraschend die eigene Prognose. Allerdings ist Intel mit einem Umsatz von 10,2 Mrd. Dollar noch immer deutlich größer als AMD.

Der Branchenprimus ist sich der Bedrohung durch AMD durchaus bewusst. „Die hatten ein gutes viertes Quartal, wir nicht“, sagte Intel-Chairman Craig Barrett am vergangenen Wochenende auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos. Dabei droht Intel schon bald neues Ungemach. Es wird immer wahrscheinlicher, dass künftig auch Dell Chips von AMD einbaut. Der weltgrößte Computerhersteller verwendet bisher ausschließlich Halbleiter von Intel. „Wir haben keine exklusive Beziehung zu Intel“, sagte Firmengründer Michael Dell in Davos. Bereits Mitte Januar hatte Unternehmenschef Kevin Rollins den Einsatz von AMD-Chips nicht mehr ausgeschlossen.

Seite 1:

AMD jagt Intel verstärkt Kunden ab

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%