Kooperation
United Internet beendet Gespräche mit Freenet

Die Kooperationsgespräche zwischen den Telekommunikationsunternehmen Freenet und United Internet sind überraschend gescheitert. Deutschlands zweitgrößter Internetanbieter United Internet brach die Verhandlungen nach eigenen Angaben am Montagabend ab.

HB FRANKFURT. Erst in der vergangenen Woche hatten Freenet, United Internet und der Mobilfunkdienstleister Drillisch konkrete Gespräche über eine strategische Partnerschaft bekanntgegeben. Hintergrund waren Gespräche über eine mögliche Aufspaltung des Festnetz- und Mobilfunkanbieters Freenet.

Für eine Übernahme von Freenet oder eine Anteilsaufstockung bei dem Unternehmen hatten United Internet und Drillisch die Gemeinschaftsfirma MSP gegründet. Die Holding hielt zuletzt sechs Prozent an Freenet.

Die Vereinbarung mit Drillisch über die gemeinsame Holding-Gesellschaft sei von dem Rückzug nicht betroffen, teilte United Internet mit. Freenet erklärte am Montagabend, auch die exklusiven Verhandlungen über einen Verkauf des Mobilfunkgeschäftes an Drillisch blieben unberührt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%