Kooperation: Vodafone und Orange legen UMTS-Netze zusammen

Kooperation
Vodafone und Orange legen UMTS-Netze zusammen

Der britische Mobilfunkriese Vodafone und der französische Wettbewerber Orange haben sich einem Zeitungsbericht eine neue UMTS-Kooperation geschlossen. Möglicherweise könnte es bald auch eine Kooperation geben, die das herkömmliche Netz betrifft.

HB LONDON. Der britische Mobilfunkriese Vodafone und sein Wettbewerber Orange wollen einem Zeitungsbericht zufolge ihre UMTS-Netze in Großbritannien zusammenlegen. Ein solches Geschäft wäre das erste dieser Art in dem Land und könnte in wenigen Tagen bekannt gegeben werden, berichtete die Tageszeitung „Guardian“ am Donnerstag. Eine Quelle für ihre Informationen nennt das Blatt nicht.

Dem „Guardian“ zufolge wollen Vodafone und die France-Telecom-Tochter Orange mit der Kooperation Kosten senken und damit die Rentabilität im Geschäft mit der neuen Mobilfunktechnik erhöhen. Geplant sei, dass sich beide Firmen ihre UMTS-Netze teilen. Die Zusammenarbeit könne auch auf die herkömmliche Mobilfunktechnik ausgedehnt werden, da hier die Abdeckung in einigen Gebieten lückenhaft sei. Von beiden Firmen war zunächst kein Kommentar zu erhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%