Kosten werden signifikant sinken
Tele2 übernimmt österreichischen Anbieter

Die schwedische Tele2 AB, Kista, übernimmt die UTA Telekom AG, Wien, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Der Übernahmepreis beläuft sich auf 213 Mill. Euro.

HB STOCKHOLM. Der schwedische Telekomanbieter teilte am Donnerstag mit, das österreichische Unternehmen werde auf schuldenfreier Basis übernommen. Per 14. Oktober komme UTA auf mehr als 500 000 Kunden. Im ersten Halbjahr habe das Unternehmen einen Umsatz von 115 Mio Euro und ein Ebitda von 5,5 Mio Euro erzielt. Durch den Zusammenschluss entstehe der stärkste Wettbewerber für den Marktführer Telekom Austria. UTA hat anders als die in Österreich als Wiederverkäufer auftretende Tele2 insgesamt 15 447 km Glasfasernetz.

Durch den Zukauf werden die Kosten von Tele2 nach eigener Darstellung signifikant sinken. Das fusionierte Unternehmen werde weiter investieren. Wenn Telekom-Regulierer und Kartellbehörden der Transaktion zustimmen, käme Tele2 im österreichischen Festnetz nach Angaben der Zeitung „Kurier“ gemessen nach Gesprächsminuten auf einen Marktanteil von gut 30 %. Telekom Austria habe nach eigener Darstellung 43 % Marktanteil, heißt es in einem Bericht auf der Hompage der Zeitung vom Donnerstag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%