Kostenlose Emails
Time Warner kündigt Strategiewechsel bei AOL an

Time Warner ist zwar im zweiten Quartal in die Gewinnzone zurückgekehrt, hat aber in seiner Internetsparte seit einem Jahr drei Millionen Kunden verloren. Die Kabeldienste erfreuen sich dagegen großer Nachfrage. Um auch im Internet wieder an Stärke zu gewinnen will AOL einigen Internetkunden E-Mails kostenlos anbieten.

HB NEW YORK. Der weltgrößte Medienkonzern kündigte an, einige seiner Internetdienste wie E-Mail künftig umsonst anzubieten und mehr mit Werbung zu verdienen. Die Einnahmen der Internettochter AOL waren im zweiten Quartal um 2 Prozent auf 2 Mrd. Dollar gesunken. Der Grund: Die Einkünfte aus Abonnentenbeiträgen gingen um 11 Prozent zurück. Im Gegenzug stiegen die Werbeeinnahmen jedoch um 40 Prozent. Der kostenfreie Service soll aber zunächst auf Nutzer von Beitbandzugängen zum Internet beschränkt bleiben.

Viele frühere AOL-Kunden hätten zu kostenfreien E-Mail-Anbietern wie Google und Yahoo gewechselt, hieß es zur Begründung für den Strategiewechsel. AOL hatte in den USA zum Quartalende nur noch 17,7 Millionen Nutzer oder 3,1 Millionen weniger als vor einem Jahr. In Europa zählte AOL noch 5,6 Millionen Nutzer und verlor dort innerhalb eines Jahres 571 000 Kunden.

Schwarze Zahlen bei Time Warner

Time Warner verdiente im zweiten Quartal unterm Strich eine Mrd. Dollar (787 Mill. Euro). Im Vorjahr war noch ein Verlust von mehr 400 Mill. Dollar verbucht worden, der durch Sonderbelastungen für Wertpapierklagen von drei Mrd. Dollar entstanden war. Der Umsatz stieg um ein Prozent auf 10,7 Mrd. Dollar. Beim Gewinn übertraf das Unternehmen die Erwartungen von Branchenexperten leicht, verfehlte sie jedoch beim Umsatz.

Die Kabelfernseh-Sparten, die Filmstudios Warner Bros. und New Line Cinema trugen dagegen zum Gewinn bei. Bei den Kabeldiensten für Video-Telefon- und Internet-Angebote stiegen die Einnahmen um 15 Prozent. Time Warner Cable, die Kabel-TV-Tochter, erhöhten die Zahl ihrer Kunden um 3,3 Mill. auf 14,4 Mill.. Comcast, der führende US-Betreiber von Kabelfernsehsystemen, registrierte 1,7 Mill. neue Kunden und hat damit 23,3 Mill. Nutzer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%