KPN-Tochter
Neukunden: E-Plus legt stark zu

Der Mobilfunkanbieter E-Plus hat im zweiten Quartal trotz hohen Preisdrucks in der Branche Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert. Zudem verzeichnete das Unternehmen den höchsten Kundenzuwachs seit acht Jahren. Welche Marken und Tarife bei Handynutzern besonders begehrt waren.

HB DÜSSELDORF. Wie die deutsche Tochter des niederländischen Telekommunikationskonzerns KPN am Mittwoch mitteilte, stiegen die Erlöse um knapp zehn Prozent auf 808 Mill. Euro. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) verdiente E-Plus 308 Mill. Euro, ein Plus von 5,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Zudem stieg die Kundenzahl um 780 000 auf insgesamt 16,2 Millionen. Das sei der höchste Zuwachs seit acht Jahren. 58 Prozent der Kunden nutzten die Eigen- und Kooperationsmarken von E-Plus wie den Pauschaltarif Base, die Billigmarke Simyo und den über die Supermarktkette Aldi vertriebenen Tarif.

Neben dem harten Preiswettbewerb belasten staatlich verordnete Gebührensenkungen die Umsätze der Branche. Zudem hinterlässt auch die Wirtschaftsflaute ihre Spuren. So hatte Vodafone am Dienstag mit einem verhaltenen Ausblick die Aktien der gesamten Branche auf Talfahrt geschickt.

Bei der E-Plus-Mutter KPN hat der Kerngewinn (Ebitda) im zweiten Quartal erwartungsgemäß praktisch stagniert. Er verringerte sich auf 1,267 Mrd. Euro von 1,275 Mrd. Euro vor Jahresfrist, hieß es bei KPN. Dabei schlug sich der Zukauf des IT-Dienstleisters Getronics zu Buche, der auf eine vergleichweise geringe Gewinnmarge kommt. Der Umsatz stieg dagegen auch dank der Übernahme um 22 Prozent auf 3,662 Mrd. Euro und damit etwas stärker als vom Markt erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%