Kundenzahl verdoppelt
SAP setzt auf Wachstumsmarkt Indien

Der Walldorfer Softwarekonzern SAP hat seine Kundenzahl in Indien innerhalb eines Jahres auf 2000 verdoppelt und setzt weiter auf die Wachstumsmärkte Indien und China. In den kommenden drei Jahren will SAP dort massiv investieren.

HB NEU DELHI. Die beiden Länder spielten eine zentrale Rolle dabei, die weltweite Kundenzahl von derzeit 41 200 bis zum Jahr 2010 auf 100 000 zu erhöhen, sagte SAP-Vorstandschef Henning Kagermann am Dienstag in Neu Delhi. „Wir werden das kleine und mittelgroße Kundensegment aggressiv ausbauen.“ SAP habe neun Jahre benötigt, um die 1 000-Kunden-Hürde in Indien zu nehmen. In nur einem weiteren Jahr habe sich die Zahl verdoppelt.

Kagermann bekräftigte frühere Angaben, wonach SAP in den kommenden drei Jahren in Indien eine Milliarde Dollar investieren will. Der Softwarekonzern ist seit zehn Jahren auf dem Subkontinent vertreten und beschäftigt nach eigenen Angaben 4 235 Mitarbeiter in Indien. Andere Softwaregiganten wie IBM und Oracle haben dort ebenfalls umfangreiche Investitionen angekündigt. Gut ausgebildete Fachkräfte bei relativ niedrigen Löhnen gelten als Standortvorteil Indiens.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%