Lenovo, Hewlett-Packard, Acer Windows 10 in Firmen treibt PC-Markt an

Weil viele Unternehmen mit dem Umstieg auf Windows 10 auch direkt neue Computer bestellen, profitiert der deutsche PC-Markt. Besonders viele Zuwächse kann ein chinesischer Hersteller verbuchen.
Kommentieren
Da aktuell viele Unternehmen in Deutschland auf das Betriebssystem Windows 10 umrüsten, profitieren auch die Computerhersteller, da viele Unternehmen mit der Umrüstung direkt neue Geräte bestellen. Quelle: dpa
Windows 10

Da aktuell viele Unternehmen in Deutschland auf das Betriebssystem Windows 10 umrüsten, profitieren auch die Computerhersteller, da viele Unternehmen mit der Umrüstung direkt neue Geräte bestellen.

(Foto: dpa)

MünchenUnternehmen in Deutschland kaufen mit dem Umstieg auf das neue PC-Betriebssystem Windows 10 auch gleich neue Computer und geben damit dem seit Jahren schwachen Markt schließlich einen Schub. Im vergangenen Quartal seien die PC-Verkäufe in Deutschland im Jahresvergleich um 4,3 Prozent auf 3,23 Millionen Geräte gewachsen, teilte der IT-Marktforscher Gartner am Montag mit. Dabei gab es bei Firmen-Computern einen Sprung von neun Prozent, während Privatkunden 0,6 Prozent weniger Geräte kauften.

Der weltgrößte PC-Hersteller Lenovo ist demnach die Nummer eins auch in Deutschland mit einem Marktanteil von gut 25 Prozent. Ein Jahr zuvor sei erst ein Fünftel der in Deutschland verkauften Computer von dem chinesischen Konzern gekommen.

Das ist neu an Windows 10
Microsoft-Chef Satya Nadella
1 von 13

Millionen von Nutzer erhalten Windows 10 kostenlos. Microsoft-Chef Satya Nadella will so erreichen, dass möglichst viele PC-Besitzer schnell die aktuelle Version nutzen – und gleichzeitig auch die neuen Cloud-Dienste des Konzerns.

Das neue Startmenü
2 von 13

Vertraut und fremd zugleich: Microsoft führt mit Windows 10 wieder ein Startmenü ein. Es sieht allerdings anders aus als noch unter Windows 7 – so können Nutzer auch Apps in Kacheloptik andocken.

Hybridgerät Acer Switch 11s
3 von 13

Tastatur oder Touchscreen? Windows 10 schaltet automatisch von einer Oberfläche zur anderen. Das ist bei Hybridgeräten wie dem Acer Switch 11s sinnvoll, dessen Bildschirm Nutzer abnehmen und als Tablet verwenden können.

Twitter-App im Fenster
4 von 13

In Windows 8 gab es zwei unterschiedliche Benutzeroberflächen – zur Irritation vieler Anwender. In Windows 10 öffnen sich auch Apps, die für mobile Geräte gedacht sind, in einem klassischen Fenster, hier Twitter – ein geschliffeneres Design.

Übersicht im Info-Center
5 von 13

Alles auf einen Blick: Im Info-Center sind Benachrichtigungen von Apps zu sehen. Mit der Steuerung können Nutzer zudem auf die Schnelle das Gerät mit einem Wlan-Netzwerk verbinden oder in den Tablet-Modus schalten.

Windows 10 auf einem Smartphone
6 von 13

Windows 10 läuft nicht nur auf PCs, sondern beispielsweise auch auf Smartphones. Da der Kern des Betriebssystems auf allen Geräten gleich ist, sollen Entwickler ihre Apps leichter für die verschiedenen Formate anpassen können.

Datenbrille Hololens
7 von 13

Selbst auf der Datenbrille Hololens läuft eine abgespeckte Version von Windows 10 – das futuristische Gerät überlagert das Bild der Umgebung mit grafischen Elementen, etwa Schaltflächen.

Hewlett-Packard rückte auf dem zweiten Platz von gut 16 auf 20,6 Prozent vor. Acer schließt die Top 3 mit deutlichem Abstand bei 12,2 Prozent ab (Vorjahr 13,3 Prozent). Apple verteidigte den vierten Rang mit einem Rückgang des Marktanteils von 8,1 auf 7,6 Prozent und Dell hielt sich stabil mit 7,4 Prozent.

Im gesamten Jahr 2016 wuchs der deutsche PC-Markt auch nach dem Schlussspurt laut Gartner-Berechnungen nur um 0,6 Prozent auf knapp 10,5 Millionen verkaufte Geräte. Die Computer-Verkäufe sanken seit Jahren weltweit, weil Firmen und Verbraucher seltener als früher ihre Notebooks und Desktop-Rechner erneuern und stattdessen auch stärker auf Smartphones und Tablets setzen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

Mehr zu: Lenovo, Hewlett-Packard, Acer - Windows 10 in Firmen treibt PC-Markt an

0 Kommentare zu "Lenovo, Hewlett-Packard, Acer: Windows 10 in Firmen treibt PC-Markt an"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%