Liquiditätslage belibt angespannt
Internationalmedia brechen die Umsätze weg

dpa MÜNCHEN. Beim klammen Filmvermarkter IM Internationalmedia brechen weiter die Umsätze weg. Im ersten Halbjahr seien die Erlöse von 52 auf gut 15 Mill. € gesunken, teilte die IM Internationalmedia AG (München) am Freitag mit. Zwar erzielte das Unternehmen einen Gewinn von 2,9 Mill. € nach einem Verlust von knapp 15 Mill. € im Vorjahreszeitraum. Allerdings wurde das Ergebnis durch die Auflösung von Rückstellungen aufpoliert.

IM Internationalmedia hatte Mitte Juli verschiedene Kapitalmaßnahmen angekündigt, um die Liquiditätslage zu verbessern. Diese ist weiter eng. Zwar lag der Kassenbestand Ende Juni bei 32,9 Mill. €. Der weitaus überwiegende Teil davon ist aber für eine neue Produktion reserviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%