Living Mobile
Disney kauft deutschen Handyspiele-Entwickler

Der amerikanische Medien- und Unterhaltungsriese Disney schluckt den Münchner Handyspiele-Entwickler Living Mobile. Mit dem Schritt sollten die Wachstumspläne in diesem Geschäftsbereich vorangetrieben werden, teilte der Konzern am Montag in North Hollywood mit.

dpa NORTH HOLLYWOOD/MÜNCHEN. Käufer ist die Walt Disney Internet Group, als deren Tochter Living Mobile agieren soll, ein Kaufpreis wurde nicht genannt. Das US-Unternehmen übernimmt Living Mobile von Unternehmensgründer Stephan Berendsen, Geschäftsführer Thomas Garanin und von Jiri Rosenkranz, dem Leiter der Prager Niederlassung. Während Berendsen künftig nur noch beratend für das Unternehmen tätig sein werde, bleibe Garanin auch künftig Geschäftsführer, hieß es.

Die 2001 gegründete Living Mobile Gmbh konzentriert sich auf die Entwicklung und Vermarktung von Entertainment-Anwendungen für Mobiltelefone. Unter anderem hatte das Unternehmen kürzlich eine Handy-Version des PC-Spiels „Autobahn Raser World Challenge“ auf den Markt gebracht. Das Unternehmen mit rund 40 Mitarbeitern zählt sich zu Europas führenden Handyspiele-Entwicklern und verfügt neben dem Firmensitz in München und der Prager Niederlassung auch noch über einen Standort in Singapur. Zum Jahresumsatz wurden keine Angaben gemacht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%