Lizenzverkäufe im Quartal gestiegen
Kunden schwören auf Software AG

Die Darmstädter Software AG hat im zweiten Quartal Umsatz und Gewinn merklich gesteigert. Grund war der starke Verkauf von Lizenzen.

HB FRANKFURT. Das Nettoergebnis sei um 21,3 Prozent auf 19,4 Mill. Euro gestiegen, teilte das nach SAP zweitgrößte deutsche Softwarehaus bei der Vorlage vorläufiger Zahlen am Freitag mit. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) habe 29,7 Mill. Euro betragen, 12,1 Prozent mehr als vor Jahresfrist. Damit übertraf das Unternehmen die Erwartungen von Analysten.

Von April bis Juni setzte das Unternehmen mit 121 Mill. Euro 9,5 Prozent mehr um als im Vorjahreszeitraum. Dabei stiegen die Erlöse mit Software-Lizenzen um 29 Prozent auf 41,3 Mill. Euro. Das Geschäft mit Wartungsarbeiten legte um 3 Prozent auf 46,6 Mill. Euro zu, das mit Dienstleistungen um 1 Prozent auf 32,7 Mill. Euro.

Für das Gesamtjahr 2006 geht das Unternehmen nach wie vor von einem Umsatzplus von 10 Prozent und einer operativen Umsatzrendite von bis zu 23 Prozent aus. Dabei sollen die Lizenzumsätze mit einer Steigerung um 22 bis 25 Prozent deutlicher zulegen als bislang geplant. Die Erlöse mit Dienstleistungen sieht die Firma hingegen mit 5 bis 8 Prozent schwächer im Plus als bisher erwartet.

Analysten hatten für das zweite Quartal im Schnitt mit einer Steigerung des Gesamtumsatzes um 8,5 Prozent auf 119,8 Mill. Euro gerechnet. Das Ebit sahen sie bei 27,1 Mill. und den Überschuss bei 17,7 Millionen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%