„Lösungen schneller erstellen“
SAP richtet Entwicklung neu aus

Europas führender Softwarekonzern SAP will mit einem neu organisierten Entwicklungsbereich sein Arbeitstempo steigern. Die Entwicklung von branchenspezifischen und branchenübergreifenden Softwarelösungen für Unternehmen wird künftig in drei so genannten Business Solution Groups (BSGs) zusammengefasst, wie die SAP AG am Montag in Walldorf ankündigte.

HB/dpa WALLDORF. Diese Einheiten ermöglichten es, Lösungen schneller und effizienter zu entwickeln. Zudem würden damit für die Kunden alle in ihrer Branche relevanten Lösungen zusammengefasst.

Die drei Gruppen heißen Manufacturing Industries, Service Industries sowie Financial und Public Service und werden jeweils von einem Mitglied des SAP-Vorstandes beziehungsweise der erweiterten Geschäftsleitung geführt. Die Leiter tragen die Verantwortung für ihren Bereich und haben „klare Zielvorgaben“ für Umsatz, Marktanteile und Kundenzufriedenheit. Zudem werde mit Gründung der Gruppen die Zusammenarbeit zwischen den Entwicklungsteams und der globalen Vertriebsorganisation gestärkt, hieß es. SAP-Kunden erhielten damit einen zentralen Ansprechpartner für alle branchenrelevanten Fragen.

Die Neuorganisation gehöre zur Unternehmensstrategie, sich noch stärker an den Bedürfnissen der Kunden zu orientieren und die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu steigern, teilte SAP mit. Ziel sei es, aus dem SAP-Branchenwissen, der Untersuchung von Geschäftsprozessen und der Integrationsfähigkeit der Lösungen einen größeren Nutzen zu ziehen. Mit der Neuausrichtung könne SAP branchenspezifische Lösungen effizient erstellen, indem modernste Entwicklungsprozesse wie die Wiederverwendung von Softwarekomponenten angewendet würden. Damit könne man den Kunden helfen, die Gesamtbetriebskosten zu senken, sagte Vorstandssprecher Henning Kagermann. Er leitet die BSG Financial und Public Service, die unter anderem für Finanzdienstleister, Versicherungen und die öffentliche Verwaltung arbeitet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%