Lucent-Aktien gaben nach
Alcatel darf Lucent übernehmen

Die US-Kartellbehörden haben dem französischen Telekomausrüster Alcatel die Genehmigung für die Übernahme des Konkurrenten Lucent erteilt.

HB WASHINGTON. Wie Lucent in einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht am Donnerstag bekannt gab, ergaben sich bei der Überprüfung durch die Behörden keine Einwände gegen den Zusammenschluss.

Die Fusion wurde zudem von der US-Handelskommission bestätigt. Die Lucent-Anteilsscheine gaben im Mittagshandel an der Wall Street um 3,23 Prozent auf 2,40 Dollar nach.

Lucent mit Sitz in New Jersey hat der Übernahme durch Alcatel für rund 14 Milliarden Dollar zugestimmt. Die Fusion verschafft Alcatel und Lucent nach Auffassung von Analysten mittelfristig eine konkurrenzlose Größe im Markt für Telekomausrüstungen - vom Mobilfunk über das Festnetz bis zu konvergierenden Netzwerken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%