Markt für DSL-Anschlüsse hart umkämpft
T-Online-Umsatz niedriger als erwartet

Der größte europäische Internetanbieter T-Online hat nach einem Gewinnsprung von 61,6 Prozent im zweiten Quartal seine Ergebnisprognose für das Gesamtjahr angehoben.

HB FRANKFURT. Auf Grund des fortgesetzten Kundenwachstums bei schnellen DSL-Internetanschlüssen sowie besserer Auslastung der Netzwerk-Kapazitäten wurde auch der Umsatz gesteigert. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) lag zum 15. Mal in Folge über dem Niveau des Vorquartals. Auch die Auslandsgesellschaften in Frankreich und Spanien arbeiten nach Unternehmensangaben nun operativ profitabel.

Die Internet-Tochter der Deutschen Telekom teilte am Mittwoch in Darmstadt mit, sie habe trotz zunehmender Wettbewerbsintensität ihre starke Marktstellung behauptet. Der Umsatz stieg wegen stärkerer Nachfrage nach kostenpflichtigen Internet-Angeboten im zweiten Quartal um 11,1 % auf 499,5 Mill. €, obwohl die Gesamtkundenzahl lediglich um fünf Prozent zunahm. Zudem seien die Netzwerk-Ressourcen effizienter genutzt worden, daher sei das Ebitda um 61,6 % auf 130,6 Mill. € geklettert. Unter dem Strich verblieb ein Konzerngewinn von 88,2 Mill. €, nach 73,7 Mill. € im Vorjahresquartal.

An der Börse wurden die im Technologiewerte-Index TecDax gelisteten Papiere von T-Online zu Handelsbeginn mit einem Aufschlag von 5,3 % bei 8,35 € gehandelt. Kai Kaufmann, Analyst bei Dresdner Kleinwort Wasserstein, sagte: „Die finanzielle Performance ist deutlich besser als erwartet. Die Gesamtjahres-Guidance des Unternehmens sieht jetzt noch konservativer aus als vorher.“ Mit seinen Ergebnis-Kennzahlen übertraf T-Online die Erwartungen von Analysten, der Umsatz blieb hingegen hinter den Expertenprognosen zurück. Im hart umkämpften Markt für schnelle DSL-Anschlüsse gewährt T-Online Neukunden Rabatte und erlässt zeitweise die monatlichen Gebühren, was sich als Umsatzausfall auswirkt.

Seite 1:

T-Online-Umsatz niedriger als erwartet

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%