Markt für Spielekonsolen
Sony droht Debakel bei Playstation 3

Die mit Spannung erwartete dritte Generation von Sonys Spielekonsole wird erst im Herbst ausgeliefert. Das japanische Unternehmen will den Rückstand mit einem weltweiten Simultanstart aufholen.

TOKIO/DÜSSELDORF. Der Elektronikriese bringt seine für dieses Frühjahr angekündigte Playstation 3 erst Anfang November auf den Markt. Damit fällt Sony ein ganzes Jahr hinter den Rivalen Microsoft zurück, der seine neue Xbox 360 im November 2005 in den USA einführte. Ken Kutaragi, Chef der Sony-Spielesparte, machte für die Verzögerungen Probleme beim Kopierschutz der neuen Generation von DVD-Laufwerken verantwortlich. Um die Verspätung wettzumachen, will Sony seine Konsole nun erstmals weltweit gleichzeitig ausliefern. Nur so kann Sony das enorm wichtige Weihnachtsgeschäft mitnehmen. Zum Jahresende werden mit Videospielen und Hardware rund 80 Prozent des Jahresgeschäfts gemacht.

Videogaming längst kein Spiel mehr

Videogaming ist für Japans zweitgrößtem Unterhaltungselektronikkonzern längst kein Spiel mehr. Die Verschiebung einer Konsolengeneration ist in der Konsequenz mit der verzögerten Einführung eines neuen Modelljahrgangs bei einem Autohersteller zu vergleichen. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete die Sparte Computerspiele mit 67,6 Mrd. Yen (478 Mill. Euro) über die Hälfte des operativen Gewinns von Sony. Vom Vorgängermodell der „PS3“ gingen über 100 Mill. Stück in den Handel. Derzeit hat Sony bei Spielekonsolen einen globalen Marktanteil von 70 Prozent. Analysten rechnen allerdings damit, dass der Konzern rund 20 Prozentpunkte Marktanteil an Microsoft verlieren könnte, das sich gerade mit einer aggressiven Strategie auf dem Markt zu behaupten versucht.

Gelänge der Simultanstart Anfang November, käme Sony noch einmal mit einem blauen Auge davon, meint Elektronikanalyst Tatsuya Mizuno von der Ratingagentur Fitch. Der Start außerhalb Japans sollte ohnehin später als zum Frühjahr erfolgen. Allerdings bezeichnet Sony-Manager Kutaragi selbst den synchronen Start auf den drei Kernmärkten als enorme logistische Herausforderung.

Analysten zweifeln an Sonys Angaben

Zudem zweifeln einige Analysten an Sonys Auskünften zu den Verzögerungen. Sollte die anspruchsvolle Konsole – wie seit längerem kolportiert – weitere technische Probleme haben und der Novemberstart misslingen, hätte dies noch weit gravierendere Auswirkungen für Sony, meint Fitch-Mann Mizuno. Die PS3 soll dank des neuen Multikernprozessors „Cell“ von IBM bis zu 35-mal schneller sein als ihre Vorgängerin.

Seite 1:

Sony droht Debakel bei Playstation 3

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%