Markt-Media-Studie
Handelsblatt führt bei Finanzprofis

Das Handelsblatt belegt in der Markt-Media-Studie „Financial Community 2006“ den Spitzenplatz. Deutschlands führende Wirtschafts- und Finanzzeitung hat eine hohe Akzeptanz in Banken und Versicherungen.

HB DÜSSELDORF. Das Handelsblatt erzielt eine Reichweite von 55,8 Prozent bzw. 84 320 Lesern pro Ausgabe und liegt damit vor der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (34,4 Prozent) und der Financial Times Deutschland (32,8 Prozent). Auf die Frage nach der Leitfunktion in der Berichterstattung gaben 45 Prozent der rund 1 050 Befragten der Zeitung die Note sehr gut. Insgesamt halten 93 Prozent der Befragten die Berichterstattung des Handelsblatt für sehr gut bis gut. Kein anderer Titel erreicht in der Studie diesen Wert.

„Die Studienergebnisse beweisen eindeutig, dass die neue Finanzzeitung im modernen Tabloid-Format auf eine hervorragende Akzeptanz stößt und als Benchmark der Branche gilt“, sagt Hermann-Josef Knipper, stellvertretender Chefredakteur des Handelsblatts. „Wir bauen unsere führende Marktposition in der für uns sehr wichtigen Zielgruppe der Finanzprofis weiter aus und vergrößern deutlich den Abstand zu unseren direkten Mitbewerbern.“

Die Studie wurde vom LAE-Institut Czaia Marktforschung und Immediate Software, Bremen, im Auftrag des Vermarkters GWP media-marketing zwischen Januar und Mai 2006 erhoben und erfasst die Mediennutzung von Entscheidern, die in den Bereichen Banken, Versicherungen, Fondsgesellschaften, Private Equity, M&A, Vermögensverwaltung und Steuerberatung tätig sind. Zur Financial Community zählen rund 151 000 Personen aus knapp 18 000 Unternehmen. Die 27 erhobenen Zeitungen und Zeitschriften sowie fünf Kombis folgen dem Titelmuster der Leseranalyse Entscheidungsträger (LAE).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%