Marvell greift zu
Intel verkauft Mobilchip-Sparte

Intel verkauft seine Mobilchip-Sparte für 600 Millionen Dollar an die Halbleiterfirma Marvell Technology.

dpa SANTA CLARA. Der weltgrößte Halbleiterhersteller wolle sich künftig auf seine Kerngeschäfte mit Hochleistungsprozessoren und neuen mobilen Technologien konzentrieren, teilten die Unternehmen am Dienstag mit. Marvell werde sich mit dem Kauf im Prozessor-Markt für Geräte wie den Blackberry oder so genannte Smartphones stärken, hieß es. Der Handel soll in vier bis fünf Monaten abgeschlossen sein. Die Intel-Sparte beschäftigt 1 400 Mitarbeiter.

Intel steht derzeit unter starkem Konkurrenzdruck vor allem durch seinen kleinen Rivalen AMD, der im Geschäft mit Prozessoren sowohl für Server als auch Personal Computer zuletzt seine Marktanteile deutlich ausbauen konnte. Im April hatte Intel-Chef Paul Otellini ein umfangreiches Restrukturierungsprogramm angekündigt, in dem das Unternehmen insgesamt eine Milliarde Dollar einsparen will.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%