Medien
Bertelsmann schreibt rote Zahlen

Die Wirtschaftskrise trifft Bertelsmann mit voller Wucht. Selbst auf die bisherige Cash-Cow RTL kann sich Europas größten Medienkonzern nicht mehr verlassen. Nun muss sie sich einen neuen Hoffnungsträger suchen - und hat ihn offenbar auch schon gefunden.

DÜSSELDORF. Die schwachen Werbemärkte machen den Medienkonzern Bertelsmann schwer zu schaffen. Der europäische Branchenprimus rutschte im ersten Quartal in die Verlustzone. Unter Strich schrieb das Gütersloher Familienunternehmen einen Verlust von 78 Mio. Euro in den ersten drei Monaten. Im Vorjahr betrug das Konzernergebnis noch 35 Mio. Euro.

Der schwache Konsum und der rückläufige Werbemarkt in Europa und Nordamerika beuteln den früher vom Erfolg verwöhnten Konzern. Die Erlöse gingen im ersten Quartal auf 3,5 Mrd. Euro (Vorjahreszeitraum 3,8 Mrd. Euro) zurück. Der operative Betriebsgewinn (Ebit) brach um mehr als die Hälfte auf 115 Mio. Euro ein. Im Vorjahr waren es noch 253 Mio. Euro. Da fielen die für die Werbewirtschaft wichtigen Osterfeiertage im Gegensatz zu 2009 ins erste Quartal.

Bertelsmann geht für das Gesamtjahr mit einem Rückgang bei den Erlösen und beim operativen Gewinn aus. Das Ausmaß der Veränderung hänge aber "von Stärke und Dauer der konjunkturellen Schwächephase" ab, hieß es in der Konzernzentrale.

Die Aussichten für Bertelsmann und die gesamte Medienbranche sind unterdessen schwierig. Die weitere Entwicklung ist unberechenbar. "Um ehrlich zu sein, wir können schon längst keine Jahresprognose mehr geben. Unser Geschäft verändert sich dramatisch von Monat zu Monat, manchmal von Tag zu Tag", sagt der CEO eines amerikanischen Werbekonzerns. Eine nachhaltige Erholung scheint noch nicht in Sicht. "In Europa haben wir die Talsohle noch nicht erreicht. 2009 wird ein schweres, sehr schweres Jahr werden", sagt Thomas Künstner, Medienexperte der Unternehmensberatung Booz & Company. Vorstandschef Hartmut Ostrowski, der seit Ende 2007 die Geschichte des Medienkonzerns lenkt, äußerste sich gestern nicht zu den Aussichten.

Seite 1:

Bertelsmann schreibt rote Zahlen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%