Medien
Bertelsmann trennt sich vom RTL Shop

Der Medienkonzern Bertelsmann verkauft den Einkaufssender RTL Shop. Noch im ersten Halbjahr soll der Verkauf abgeschlossen sein, kündigte der 42-jährige Medienmanager und Geschäftsführer von RTL Interactive, Johannes Güll, an. Die Wirtschaftsprüfunggesellschaft KPMG sei bereits mit der Veräußerung des in Hannover ansässigen Teleshoppingkanals betraut.

DÜSSELDORF. "Wir trennen uns nach Überprüfung unseres Portfolios vom RTL Shop", sagte Johannes Züll, Geschäftsführer von RTL Interactive, dem Handelsblatt. "RTL ist kein Handelsunternehmen. Deshalb ist der Rückzug aus dem Einkaufsfernsehen strategisch richtig." Noch im ersten Halbjahr soll der Verkauf abgeschlossen sein, kündigte der 42-jährige Medienmanager an. Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG sei bereits mit der Veräußerung des in Hannover ansässigen Teleshoppingkanals betraut.

Der Einkaufssender RTL Shop mit derzeit knapp 200 Mitarbeitern schreibt seit seiner Gründung vor sechs Jahren Verluste. Der langjährige Geschäftsführer Heinz Scheve musste deswegen im vergangenen Jahr gehen. Doch auch unter Führung von Züll, einem Vertrauten von RTL-Chefin Anke Schäferkordt, erreichte der Sender nicht die schwarzen Zahlen. Nach Angaben von Unternehmensinsidern erzielte RTL Shop im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 90 Mill. Euro. Die Verluste hätten sich im leicht zweistelligen Millionen-Euro-Bereich bewegt.

Der Verkauf von RTL Shop soll der Fernsehtochter des Medienkonzerns Bertelsmann einen Erlös im deutlich zweistelligen Millionen-Euro-Bereich erbringen. Nach Angaben von Brancheninsidern werden Multiples von 0,3 bis 1,0 des Umsatzes gezahlt. An Interessenten für den defizitären Kanal fehlt es offenbar nicht. Unter anderen ist ein Handelskonzern interessiert, der bis vor kurzem noch nicht im Teleshoppingbereich aktiv war. Arcandor - früher bekannt als Karstadt-Quelle - besitzt seit wenigen Monaten den Einkaufskanal Home Shopping Europe (HSE).

Ob RTL sich unterdessen komplett aus dem RTL Shop zurückzieht, ist offen. "Wir können uns durchaus vorstellen, eine Minderheitsbeteiligung zu behalten", sagt Züll. Das hänge vom Käufer und dessen strategischen Interessen ab.

Seite 1:

Bertelsmann trennt sich vom RTL Shop

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%