Medien
Time Warner verdreifacht Gewinn

Der weltgrößte Medienkonzern Time Warner hat im abgelaufenen Vierteljahr seinen Gewinn fast verdreifacht. Neben dem Zukauf von Adelphia Communications trug dazu die Internettochter AOL bei, deren Werbeeinnahmen fast um 50 Prozent zulegten.

HB NEW YORK. Der Nettogewinn stieg auf 2,3 Milliarden Dollar von 853 Millionen Dollar vor einem Jahr, wie das Unternehmen am Mittwoch vor US-Börsenbeginn mitteilte. Ohne Sondereinnahmen wie dem Anteilsverkauf von Time Warner Telecom und einer Steuergutschrift wäre das Gewinnplus allerdings deutlich geringer ausgefallen. Der Umsatz kletterte um sieben Prozent auf 10,9 Milliarden Dollar.

AOL hatte im August wegen des dramatischen Rückgangs seiner Abonnentenzahl eine Umstellung seines Geschäftsmodells angekündigt. AOL strich die Gebühren für die meisten Internetdienste, um mehr Besucher auf seine Seite zu locken und mit Werbung Geld zu verdienen. Im Zuge des Strategiewechsels reduziert AOL die Zahl seiner Mitarbeiter um 5000. Investoren versprechen sich von dem neuen Geschäftsmodell eine deutliche Verbesserung der Geschäfte: Die Time Warner-Aktie kletterte im Oktober auf ein Vier-Jahres-Hoch.

Auch in seiner Kabelsparte verbuchte Time Warner ein kräftiges Wachstum: Hier kletterten die Einnahmen um 44 Prozent. Time Warner hatte die Kabelfirma Adelphia in diesem Jahr für rund 17 Milliarden Dollar gekauft. Time Warner ist nun der zweitgrößte US-Kabelnetzbetreiber mit einer besonders starken Präsenz in New York und Los Angeles. Der Konzern bekräftigte seine Geschäftsprognosen für das Gesamtjahr 2006,

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%