Medienbericht
Google geht für Youtube in die Offensive

Google geht nach den Androhungen von Klagen gegen seine neue Tochter Youtube um Filmrechte in die Offensive. Einem Pressebericht zufolge will sich der Suchmaschinenbetreiber seinen Boden sichern und beginnt Verhandlungen mit weiteren Medienkonzernen.

HB NEW YORK. Der Internetsuchmaschinen-Betreiber Google verhandelt nach einem Pressebericht mit weiteren Medienkonzernen über Filmrechte für seine Video-Website Youtube. Google-Chef Eric Schmidt und andere Spitzenmanager hätten Gespräche mit CBS, Viacom, Time Warner, NBC Universal, News Corp. und anderen Firmen geführt, berichtet die „Financial Times Deutschland“ aus informierten Kreisen. Google habe Vorauszahlungen in zweistelliger Millionenhöhe angeboten.

Das Unternehmen hatte die Übernahme von Youtube für 1,65 Mrd. Dollar im vergangenen Monat angekündigt. Über Youtube würden täglich rund 100 Mill. Videoclips abgerufen - nach Zeitungsangaben meist ohne die Erlaubnis der Rechteinhaber.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%