Medienhaus
Axel Springer setzt auf Stepstone

Das Medienhaus Axel Springer ist bei der internationalen Online-Jobbörse StepStone eingestiegen. Der Verlag habe sich ein Drittel der Aktien des norwegischen Unternehmens gesichert, sagte eine Springer-Sprecherin.

HB BERLIN. Am Morgen war nur von 15 Prozent die Rede gewesen und dem Ziel, bis zu 33 Prozent aufstocken zu wollen.

Zum Kaufpreis machte das Unternehmen keine genauen Angaben. Am Morgen hatte Springer mitgeteilt, bis zu einem Preis sieben Norwegischen Kronen (0,80 Euro) pro Stück zu kaufen. Das Medienhaus erwarb nach eigenen Angaben rund 42,5 Mio. Aktien, das wäre ein maximaler Kaufpreis von 34 Mio. Euro.

Mit der Beteiligung tritt Springer auf europäischer Ebene in den schnell wachsenden Markt der Online-Jobbörsen ein. Am deutschen Arm von StepStone war das Medienhaus bereits zuvor zu 49,9 Prozent beteiligt. StepStone gilt als ein international führender Anbieter von digitalen Personalbeschaffungs-Lösungen. Schwerpunkte der Geschäftstätigkeit sind Online-Jobbörsen und Talent-Management-Software.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%