Medienkonzern
Funke löst Content-Desk NRW auf

Funke bündelt seine Mantel-Berichterstattung: Einer zentrale Redaktion in Berlin soll allen Tageszeitungen der Mediengruppe dann die überregionale Berichterstattung liefern. Der Content-Desk NRW wird aufgelöst.
  • 0

EssenDie Funke Mediengruppe bündelt die überregionale Berichterstattung für alle zehn Tageszeitungen des Verlages in ihrer neuen Zentralredaktion in Berlin. Der bisherige Content-Desk NRW werde aufgelöst, teilte die Gruppe am Mittwoch mit. Bislang erstellen dort 80 Beschäftigte die Mantel-Inhalte für „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ (WAZ), „Neue Ruhr/Neue Rhein Zeitung“ (NRZ), „Westfalenpost“ (WP) und „Westfälische Rundschau“ (WR). Sogenannte Titelredaktionen sollen dort die Verantwortung für regionale Themen übernehmen. Außerdem will Funke die Sport-Berichterstattung in NRW ausbauen. Die Regionaltitel der Gruppe haben zusammen rund vier Millionen Leser.

Die Zentralredaktion solle nicht nur eigene Inhalte produzieren, sondern auch für einen Austausch zwischen den Titeln sorgen. „So muss es, um ein Beispiel von vielen möglichen zu nennen, selbstverständlich sein, dass die Entwicklungen bei VW von den Braunschweiger und Wolfsburger Kollegen für alle unsere Titel begleitet werden“, schrieben die Funke-Geschäftsführer Manfred Braun und Michael Wüller in einem Intranet-Beitrag an die Mitarbeiter. Dabei gehe es darum, immer sowohl an die gedruckten Zeitungen als auch an die digitalen Kanäle zu denken.

Die Redaktion in Berlin werde im September ihre Arbeit aufnehmen und zunächst die „Berliner Morgenpost“ und das „Hamburger Abendblatt“ beliefern. Beide hatten ihre überregionalen Inhalte bislang noch vom früheren Eigentümer Springer bekommen.

Seite 1:

Funke löst Content-Desk NRW auf

Seite 2:

Neue Sportredaktion für NRW-Titel

Kommentare zu " Medienkonzern: Funke löst Content-Desk NRW auf"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%