Medienkonzern Lagardère will Frauenzeitschrift „Elle“ verkaufen

Die Modezeitung „Elle“ könnte bald den Besitzer wechseln. Eigentümer Lagardère führt exklusive Gespräche mit einem tschechischen Konzern.
Kommentieren
Der Chef der französischen Mediengruppe Lagardere will die finanziellen Mittel des Konzerns aufstocken. Quelle: Reuters
Arnaud Lagardere

Der Chef der französischen Mediengruppe Lagardere will die finanziellen Mittel des Konzerns aufstocken.

(Foto: Reuters)

ParisDer französische Medienkonzern Lagardère will erneut Kasse machen und sich nun auch von einem Teil seiner Magazine wie der bekannten Modezeitung „Elle“ trennen. Hierzu würden exklusive Verkaufsgespräche mit der Czech Media Invest geführt, teilte der Konzern am Mittwoch mit.

Dem tschechischen Wettbewerber hat Lagardere in dieser Woche bereits für 73 Millionen Euro einen Teil seiner osteuropäischen Rundfunk-Beteiligungen veräußert. Die Franzosen hatten angekündigt, ihre flüssigen Mittel durch Verkäufe von Randgeschäften aufstocken zu wollen.

Neben „Elle“ gehe es nun unter anderem um die Titel „Version Femina“ und „Art & Décoration“. Der Radiosender „Europe 1“ und die Zeitschriften „Paris Match“ und „Le Journal“ wolle Lagardère indes behalten. Die Czech Media Invest Gruppe ist Herausgeber von „Blesk“, der meistverkauften Boulevardzeitung Tschechiens, sowie drei weiterer Tageszeitungen und mehrerer Zeitschriften.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Medienkonzern: Lagardère will Frauenzeitschrift „Elle“ verkaufen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%