Medienkonzern
Strunz übernimmt Springer-TV- und Videosparte

Der bisherige Chefredakteur des „Hamburger Abendblatts“ Claus Strunz übernimmt als Geschäftsführer den dafür neu geschaffenen Bereich für TV- und Videoproduktionen beim Medienhaus Axel Springer.
  • 0

BerlinDas Medienhaus Axel Springer („Bild“, „Die Welt“) baut das Angebot von Bewegtbildern für seine Internet-Plattformen aus. Claus Strunz (44), bisher Chefredakteur des „Hamburger Abendblatts“, übernimmt als Geschäftsführer den dafür neu geschaffenen Bereich für TV- und Videoproduktionen, teilte Axel Springer am Donnerstag in Berlin mit. Nachfolger von Strunz beim „Hamburger Abendblatt“ werde Lars Haider (41), derzeit Chefredakteur von „Weser-Kurier“ und „Bremer Nachrichten“.

Strunz soll sich vom 1. Juli an im Konzern um Entwicklung und Umsetzung von TV- und Videoproduktionen für alle digitalen Plattformen der Medienmarken im Unternehmen einsetzen und wird dem Vorstandsvorsitzenden Mathias Döpfner direkt unterstellt. Bewegtbilder seien ein wesentlicher Bestandteil für die erfolgreiche Digitalisierung der Springer-Marken, erklärte Döpfner. Mit seinen Erfahrungen bringe Strunz für die Position die idealen Voraussetzungen mit.

Bevor Strunz 2008 die Leitung des „Hamburger Abendblatts“ übernahm, war er acht Jahre lang Chefredakteur von „Bild am Sonntag“. Von 1998 bis 2000 war er für „Die Welt“ tätig, zuletzt als stellvertretender Chefredakteur. Er moderierte auch den „Grünen Salon“ im Nachrichtenkanal n-tv und „Was erlauben Strunz“ bei N24. Seit März 2011 moderiert er die Talkshow „Eins gegen Eins“ auf Sat.1.

Der gebürtige Hamburger Haider wurde nach Stationen beim „Hamburger Abendblatt“, den „Elmshorner Nachrichten“ und der „Berliner Morgenpost“ 2009 Chefredakteur des „Weser-Kuriers“.

 

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Medienkonzern: Strunz übernimmt Springer-TV- und Videosparte"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%