Medienkonzern
Vivendi fährt die Dividende hoch

Der Medienkonzern Vivendi hat ein Herz für seine Aktionäre. Trotz nachlassender Gewinne können die sich nämlich über eine Dividende freuen - und die fällt sogar noch besser aus als erwartet.

HB PARIS. Der Medien- und Telekomkonzern Vivendi erhöht trotz eines stagnierenden Gewinns die Dividende. Für 2008 sollen 1,40 Euro je Aktie als Gewinnbeteiligung bezahlt werden und damit zehn Cent mehr als für 2007, teilte das im EuroSTOXX 50 notierte Unternehmen am Montag in Paris mit. Unter dem Strich verdiente der Konzern im vergangenen Jahr mit 2,6 Mrd. Euro knapp ein Prozent weniger als 2007. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf Unternehmenswerte (Ebitda) legte um fünf Prozent auf knapp fünf Mrd. Euro zu. Hier rechnet Vivendi im laufenden Jahr mit einem deutlichen Anstieg. Der Umsatz legte im vergangenen Jahr um 17 Prozent auf 25,39 Mrd. Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%