Medienkonzern
Vivendi übertrifft Gewinnerwartungen

Der französische Medienkonzern Vivendi hat im abgelaufenen Jahr etwas mehr verdient als von Experten erwartet.

HB PARIS. In den zwölf Monaten stieg der bereinigte Nettogewinn um 8,3 Prozent auf 2,83 Mrd. Euro, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit einem Gewinn von 2,809 Mrd. Euro gerechnet. Gestützt wurde das Ergebnis durch die marokkanische Telekommunikations- und Bezahlfernsehsparte.

Zu Vivendi gehören unter anderem die weltgrößte Plattenfirma Universal Music Group und der französische Fernsehsender Canal+. Zudem kontrolliert Vivendi Frankreichs zweitgrößten Mobilfunkanbieter SFR.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%