Medienkonzerne
Hohe Verluste bei EM.Sport Media

Die neue Tochter Highlight Communications hat dem Münchner Medienunternehmen EM.Sport Media das Quartal verhagelt. Vor allem wegen des rapiden Wertverlusts der Highlight-Aktien sei im dritten Quartal ein Verlust von 127,6 Mio. Euro angefallen, nach knapp einer Million Euro Gewinn im Vorjahreszeitraum.

HB MÜNCHEN. Die Schweizer Highlight wurde erstmals Ende Juli komplett in die Bilanzen von EM-Sport aufgenommen. Das Münchner Unternehmen hatte bereits Anfang des Monats angekündigt, wegen der Abschreibungen auf Highlight und Wertberichtigungen dieses Jahr einen größeren Verlust zu erwarten. Der Umsatz verdoppelte sich im Zeitraum von Juli bis Ende September auf 109,3 von 53,5 Mio. Euro.

EM.Sport schmiedet mit Highlight und deren Tochterfirma Constantin Film gerade einen neuen Medien- und Sportrechte-Konzern, der Anfang 2009 in Constantin Medien umgetauft werden soll. "Trotz Finanzkrise, Rezessionsängsten und deutlich schwieriger gewordener Rahmenbedingungen wird EM.Sport alles daran setzen, ihre Geschäftsfelder erfolgreich weiterzuentwickeln", sagte Firmenchef Bernhard Burgener. Für das nächste Jahr rechnet das Unternehmen wieder mit schwarzen Zahlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%