Microsoft Windows 8 legt guten Start hin

Etwa 40 Millionen Lizenzen für Windows 8 verkaufte Microsoft im ersten Monat. Damit übertrifft das neue Betriebssystem bereits den Absatz des Vorgängers Windows 7. Ein Grund ist der Kampfpreis.
1 Kommentar
Microsoft-Chef Steve Ballmer bei der Präsentation von Microsoft Windows 8 in New York. Quelle: dapd

Microsoft-Chef Steve Ballmer bei der Präsentation von Microsoft Windows 8 in New York.

(Foto: dapd)

SeattleMicrosofts neues Betriebssystem Windows 8 hat sich in seinem ersten Monat auf dem Markt besser geschlagen als der Vorgänger Windows 7. Das sagte die zuständige Microsoft-Managerin Tami Reller am Dienstag auf einer Investorenkonferenz. Der Konzern verkaufte nach ihren Angaben rund 40 Millionen Lizenzen. Zum Absatz des Tablet-Computers Surface, den Microsoft gleichzeitig auf dem Markt brachte, gab Reller keine Zahlen bekannt.

In die Zahl fließen sowohl Verkäufe neuer Windows-PC ein als auch Upgrades vorhandener Systeme. Zum Start drückt Microsoft seine wichtige Software zu Kampfpreisen in den Markt: Ein Upgrade kostet derzeit in Deutschland knapp 30 Euro.

Mit Windows 8 will Microsoft seine Vormachtstellung bei den PC-Betriebssystemen in die Ära von Tablet-Computern und Smartphones hinüberretten. Apple mit iPad und iPhone und Google mit seinem mobilen Betriebssystem Android geben hier den Ton an.

Windows 7 war vor drei Jahren gestartet und hatte einen enormen Erfolg gehabt, weil der direkte Vorgänger Vista nur wenige Fans gefunden hatte und viele Rechner noch mit dem alten Windows XP liefen. Wie viele Lizenzen Microsoft damals im ersten Monat loswurde, sagte Reller nicht.

Die Zahl der verkauften Lizenzen ist nicht mit der Zahl von Benutzern gleichzusetzen, die Windows 8 auf ihrem Computer installiert haben. Der Löwenanteil geht an PC-Hersteller, die das Betriebssystem auf ihren Geräten aufspielen, bevor sie an Firmen oder Einzelhändler verkauft werden. Schätzungen von StatCounter zufolge läuft Windows 8 gegenwärtig auf etwa einem Prozent der weltweit 1,5 Milliarden PCs. Das wären 15 Millionen Computer.

 
  • dpa
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Microsoft - Windows 8 legt guten Start hin

1 Kommentar zu "Microsoft: Windows 8 legt guten Start hin"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Als Älterer empfinde ich das als lästig, dass ich mich jedesmal erst wieder in die neue Systematik hereinfinden muss. Man muss ja richtiggehend Lust zu technischer Spielerei haben! - Und warum hat man dann überhaupt Windows 7 herausgebracht?, dann hätte man doch Vista bis dahin fortschleppen können!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%