Minicomputer-Hersteller
Kontron will mehr erreichen

Der Minicomputer-Hersteller Kontron hat seine Jahresziele nach deutlichen Quartalszuwächsen erhöht. Statt eines Umsatzplus von zehn Prozent rechnet Kontron nun mit einem Anstieg von 15 Prozent auf 345 Mill. Euro, wie die im TecDax notierte Gesellschaft am Montag in Eching mitteilte.

dpa-afx ECHING. Das operative Ergebnis (Ebit) solle ebenfalls um 15 Prozent steigen. Zuvor hatte Kontron hier ein Plus von rund zehn Prozent erwartet. Im ersten Halbjahr wuchsen die Umsätze um 35 Prozent auf 179,9 Mill. Euro. Der operative Gewinn stieg um 40 Prozent auf 11,8 Mill. Euro.

Im zweiten Quartal setzte Kontron 93,3 Mill. um und damit 31 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Der operative Gewinn kletterte um 36 Prozent auf 6,7 Mill. Euro. Der Überschuss wuchs von 2,6 auf 4,6 Mill. Euro.

"Noch dynamischer als Umsatz und Ergebnis entwickelten sich der Auftragseingang und der Auftragsbestand", teilte Kontron mit. Im ersten Halbjahr verbuchte der Minicomputer-Hersteller Aufträge im Wert von insgesamt 238 (Vorjahr: 162) Mill. Euro. Damit habe der Auftragsbestand auf das Rekordniveau von 207 (128) Mill. Euro zugelegt.

Auch die für die mittel- und langfristige Unternehmensentwicklung wichtigen Design Wins stiegen in ihrem Volumen im ersten Halbjahr nochmals kräftig auf 110 (87,4) Mill. Euro, wie Kontron mitteilte. Dies sei ein "Zeichen für nachhaltiges Wachstum über die nächsten Jahre".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%