Mischkonzern
United Technologies für 2010 richtig optimistisch

Die Zeichen für eine Besserung der Konjunktur mehren sich. Der US-Mischkonzern United Technologies will 2010 wieder mehr verdienen. Die Amerikaner rechnen mit einer kräftigen Erholung.
  • 0

HB HARTFORD. Der von der Wirtschaftskrise durchgerüttelte US-Mischkonzern United Technologies rechnet im kommenden Jahr mit einer kräftigen Erholung. Den Gewinn sieht Firmenchef Louis Chenevert auf 4,40 bis 4,65 Dollar je Aktie steigen, wie aus einer am Donnerstagabend veröffentlichten Analystenpräsentation hervorgeht. Der Umsatz soll auf 54 bis 55 Mrd. Dollar zulegen. Bereits im Oktober hatte Chenevert verkündet, dass das Schlimmste in der Krise überstanden sei. Im kommenden Jahr sollen deshalb auch wieder 1,5 Mrd. Dollar in den Aktienrückkauf fließen.

Im laufenden Jahr rechnet der Konzernchef weiterhin damit, dass der Gewinn je Aktie auf 4,10 Dollar fällt und der Umsatz auf 53 Mrd. Dollar. Das Ergebnis büßt dabei über die Maßen ein, weil die Kosten für den laufenden Stellenabbau darauf lasten. Die Einsparungen schlagen sich erst im kommenden Jahr durch. Im Boomjahr 2008 hatte United Technologies noch 4,90 Dollar verdient.

Zu United Technologies gehören bekannte Namen wie der Aufzug-Hersteller Otis, der Hubschrauber-Produzent Sikorsky oder der Triebwerksbauer Pratt & Whitney. Während das Luftfahrt-Geschäft die ganze Krise hindurch noch gut lief, litt die Klimaanlagen-Sparte zuletzt massiv unter der Flaute. Konzernweit müssen binnen zwei Jahren 18 000 der ehedem 223 000 Mitarbeiter gehen.

Kommentare zu " Mischkonzern: United Technologies für 2010 richtig optimistisch"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%