Mobilcom
Gericht hat Bedenken gegen Freenet-Fusion

Die Fusion des Mobilfunkdienstleisters Mobilcom mit der Internet-Tochter Freenet droht sich weiter in die Länge zu ziehen. Das Landgericht Kiel äußerte in einer vorläufigen Einschätzung Bedenken gegen die sofortige Freigabe der Verschmelzung.

HB FRANKFURT. Das Landgericht bezweifele nach Mobilcom-Angaben, dass es ein vorrangiges Interesse für eine Eintragung der Fusion gebe. Das Gericht stelle zudem die Wirksamkeit des Hauptversammlungsbeschlusses zum Vergleich mit France Telecom im Januar 2003 in Frage und damit die Wirksamkeit des Vergleichs selbst. Die Parteien hätten nun vier Wochen Zeit für eine Stellungnahme. Mobilcom sei zuversichtlich, die Bedenken des Gerichts ausräumen zu können.

Die Aktionäre beider Gesellschaften hatten der Fusion von Mobilcom und Freenet im August mit großer Mehrheit zugestimmt. Der Vollzug wird allerdings von Aktionärsklagen blockiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%