Mobile Kommunikation
Indiens Handymarkt wächst teuflisch schnell

Für die indischen Mobilfunkanbieter läuft es zurzeit mehr als gut. Der Handymarkt in der größten Demokratie der Welt wächst und wächst. Ein erbitterter Preiskampf zwischen den Anbietern beschleunigt das Wachstum.

NEU-DELHI. Indiens Mobilfunkanbieter trotzen dem Konjunktureinbruch und expandieren in Rekordgeschwindigkeit. In den ersten zwei Monaten des Jahres gewannen sie laut vorläufiger Zahlen des Branchenverbands COAI mindestens 24,6 Millionen neue Kunden hinzu, mehr als je zuvor. Damit ist Indien weltweit der am schnellsten wachsende Mobilfunkmarkt. China folgt abgeschlagen mit 10,5 Millionen neuen Verträgen im Januar - das Ergebnis für Februar steht noch aus - auf Platz zwei.

Die endgültige Zahl der Neukunden in Indien bis Ende Februar könnte sogar nahe 30 Millionen liegen, da der zweitgrößte Anbieter Reliance Communications seine Daten für den abgelaufenen Monat noch nicht vorgelegt hat. Im Januar verzeichnete Reliance einen Zuwachs seiner Mobilfunkkunden um 4,95 Millionen.

Beschleunigt hat das rasante Wachstum ein erbitterter Preiskampf. Neue Anbieter drängen mit Billigtarifen auf Indiens lukrativen Mobilfunkmarkt und zwingen die etablierten Betreiber, ebenfalls die Preise zu senken. Nachdem Mobiltelefone in Indiens Großstädten bereits weit verbreitet sind, entdeckt jetzt auch die ärmere Landbevölkerung das Handy als erschwingliches Kommunikationsmittel. Laut der COAI-Zahlen waren im vergangenen Monat die Wachstumsraten in Indiens unterentwickelten Bundesstaaten Assam, Bihar und Orissa am höchsten.

Von den 1,1 Milliarden Indern nutzt inzwischen rund jeder Dritte ein Mobiltelefon. Wie groß das Potenzial des indischen Marktes noch ist, zeigt eine aktuelle Studie der Internationalen Fernmeldeunion (ITU), einer Unterorganisation der Vereinten Nationen. Danach liegt Indien bei der Nutzung von Kommunikationstechnik wie Handys weltweit nur auf Platz 118. China nimmt Platz 73 ein. Angeführt wird die Rangliste von Schweden.

Die ITU-Studie kommt zu dem Ergebnis, dass der Mobilfunkmarkt künftig vor allem in den ärmeren Bevölkerungsschichten der Entwicklungsländer wachsen wird. Das Marktforschungsinstitut Gartner prognostiziert für Indien eine Verdoppelung der Zahl der Mobilfunknutzer auf 737 Millionen in den nächsten drei Jahren. Die privaten Betreiber haben die einst dominierenden staatlichen Telefongesellschaften weit abgehängt. Marktführer ist Bharti Airtel, gefolgt von Reliance und dem größten ausländischen Anbieter Vodafone-Essar. type="unknownISIN" value="Essar" />

Größte Hürde für den Ausbau des indischen Mobilfunkmarktes ist zurzeit ein heftiger regierungsinterner Streit über die Versteigerung von UMTS-Lizenzen für den schnellen Datenaustausch über das Mobiltelefon. Der Auktionstermin wurde bereits mehrmals verschoben, weil der Finanzminister deutlich höhere Mindestpreise für die 20 Lizenzen festlegen will als sein Telekomkollege. Aus Regierungskreisen erfuhr das Handelsblatt, dass die zuletzt für Mitte Februar angesetzte Versteigerung nun erst nach den Parlamentswahlen durchgeführt werden soll. Damit findet sie frühestens im Juni statt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%