Mobilfunk-Dienstleister
Debitel löst Übernahmewelle aus

Der Mobilfunk-Dienstleister Debitel stößt die lange erwartete Marktbereinigung an: Der Stuttgarter Anbieter kauft für 560 Mill. Euro den Konkurrenten Talkline von dem dänischen Telekomkonzern TDC. „Mit der Übernahme von Talkline sind alle Spekulationen, wer bei der Konsolidierung des Mobilfunkmarktes die Führung übernehmen wird, ein für alle Mal vorbei“, sagte Debitel-Chef Axel Rückert.

DÜSSELDORF. Debitel, das jährlich rund zwei Mrd. Euro umsetzt, war bisher bereits Marktführer unter den Mobilfunk-Dienstleistern und baut durch die Übernahme seine Position weiter aus. Debitel-Eigner ist der Finanzinvestor Permira, dem zusammen mit einem Konsortium von vier weiteren Private-Equity-Häusern auch die Talkline-Mutter TDC gehört.

Mobilfunk-Dienstleister – im Fachjargon Service-Provider – besitzen kein eigenes Netz, sondern agieren als Zwischenhändler für Netzbetreiber wie Vodafone. Sie erhalten von ihnen 20 bis 30 Prozent des Umsatzes eines Kunden und eine Prämie für jeden neuen Nutzer.

Für Debitel sind bei der Übernahme vor allem Größenvorteile ausschlaggebend. Zusammen haben die Unternehmen gut 13 Mill. Handy-Kunden. Damit bilden sie den führenden deutschen Service-Provider und liegen sogar noch vor dem Netzbetreiber O2.

Für Talkline hat sich neben Debitel der Konkurrent Freenet interessiert. „Wir haben Gespräche mit Talkline geführt“, bestätigt eine Sprecherin. Der Kaufpreis war den Hamburgern aber zu hoch. Debitel zahlt das 7,1-Fache des bereinigten Gewinns vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von Talkline.

Auch Analysten halten dies für relativ teuer. Bei vergleichbaren Deals in der Branche wurde meist nicht mehr als das Sechsfache des Ebitda gezahlt. Heike Pauls von der Commerzbank hält den Preis dennoch für gerechtfertigt, weil Debitel durch die Übernahme Steuervorteile erzielen könne. Die Brüsseler Kartellbehörden müssen den Kauf noch genehmigen.

Experten erwarten seit langem eine Konsolidierung des Marktes. Das Geschäftsmodell der Mobilfunk-Dienstleister ist heute überholt. In den Anfängen des Mobilfunks waren die Service Provider für die Netzbetreiber wichtige Vertriebskanäle, die über Shops in Technikmärkten wie Saturn zahlreiche neue Handy-Nutzer gewinnen konnten.

Seite 1:

Debitel löst Übernahmewelle aus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%