Mobilfunk
Vodafone stößt schwedische Tochter ab

Der britische Telekommunikationskonzern Vodafone verkauft seine schwedische Tochter an den norwegischen Konkurrenten Telenor. Der Erlös von voraussichtlich einer Milliarde Euro soll unter anderem dazu genutzt werden, Rückstellungen zu bilden.

HB LONDON/STOCKHOLM. Vodafone teilte am Montag mit, im Zusammenhang mit der Transaktion würden Rückstellungen über 500 Millionen Pfund (740 Millionen Euro) gebildet.

Erwerber Telenor teilte mit, das Unternehmen rechne durch die Übernahme mit einem Anstieg der Zahl seiner Mobilfunk-Kunden um 37 Prozent auf 5,6 Millionen. Die Vodafone-Tochter ist der drittgrößte Mobilfunkbetreiber in Schweden mit 1,5 Millionen Kunden und einem Marktanteil von etwa 15 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%