Mobilfunkanbieter
France Telecom kürzt Dividende

Europas viertgrößter Telekomanbieter stellt seine Aktionäre auf schlechte Zeiten ein und kürzt die Dividende um fast ein Drittel. Der Grund: Seit Januar hat France Telecom einen gnadenlos günstigen Konkurrenten mehr.
  • 0

ParisDie Konkurrenz auf dem Heimatmarkt macht France Telecom immer mehr zu schaffen. Der französische Konzern teilte am Donnerstag mit, seine Dividende in diesem und im nächsten Jahr zu kürzen. So solle die Gewinnausschüttung an die Aktionäre 2012 und 2013 mindestens 0,80 Euro je Anteilsschein betragen. Bislang hatte das Unternehmen für dieses Jahr eine Dividende zwischen 1,21 und 1,35 Euro pro Aktie in Aussicht gestellt. Im vergangenen Jahr betrug sie 1,40 Euro je Anteilsschein.

Im dritten Quartal erwirtschaftete Europas viertgrößter Telekommunikationsanbieter einen Umsatz von 10,76 Milliarden Euro und einen Betriebsgewinn (Ebitda) von 3,65 Milliarden Euro. Damit übertraf das Unternehmen die durchschnittlichen Analystenerwartungen leicht.

Als Grund für die schwierigeren Geschäfte führte France Telecom einen erhöhten Preisdruck auf dem Heimatmarkt an. In Frankreich mischt seit Januar der neue Mobilfunkanbieter Iliad mit Billigangeboten den Markt auf.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Mobilfunkanbieter: France Telecom kürzt Dividende"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%