Mögliche Großfusion in Frankreich: Orange und Bouygues verlängern Verhandlungen

Mögliche Großfusion in Frankreich
Orange und Bouygues verlängern Verhandlungen

Die Gespräche um eine mögliche Fusion der französischen Mobilfunkunternehmen Orange und Bouygues Telecom werden Insidern zufolge länger dauern als geplant. Wichtige Punkte seien noch nicht geklärt.

ParisDer Fusionspoker der französischen Mobilfunkunternehmen Orange und Bouygues Telecom geht Insidern zufolge in eine neue Runde. Die Gespräche würden über den bisherigen Stichtag 31. März hinaus verlängert, sagten zwei mit der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters in der Nacht zu Donnerstag.

Viele wichtige Punkte seien noch ungeklärt. Dazu gehöre der Wert von Bouygues Telecom wie auch die Höhe der Beteiligung von Bouygues an Orange. Beide Firmen planten, sich am Donnerstag zu den Verhandlungen zu äußern. Orange wie auch Bouygues wollten dazu keine Stellung nehmen.

Die potenziellen Fusionspartner hatten Anfang Januar mitgeteilt, ihre Gespräche wiederbelebt zu haben. Es geht darum, dass der frühere Staatsmonopolist Orange die Telekom-Sparte von Bouygues erwirbt. Der Deal könnte bei bis zu zehn Milliarden Euro liegen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%