Monatelange Hängepartie bringt Peoplesoft-Chef Craig Conway Vorteile: Oracle-Angebot für Peoplesoft immer unattraktiver

Monatelange Hängepartie bringt Peoplesoft-Chef Craig Conway Vorteile
Oracle-Angebot für Peoplesoft immer unattraktiver

Die Chancen von Oracle-Chef Larry Ellison bei Peoplesoft zum Zuge zu kommen, ist in den zurückliegenden Wochen deutlich gesunken. Das Angebot wurde bereits viermal verlängert und ist immer unattaktiver geworden.

FRANKFURT/M. Die Spannung wächst: In den nächsten Tagen könnte eine erste Stellungnahme der Kartellbehörden in Amerika und Europa Bewegung in die seit Monaten dauernde Übernahme von Peoplesoft durch Oracle bringen. Doch selbst wenn die Kartellwächter den Plänen von Oracle-Chef Larry Ellison neuen Schwung verleihen sollten, sind seine Chancen, bei Peoplesoft zum Zuge zu kommen, in den zurückliegenden Wochen deutlich gesunken.

Oracle bietet seit dem 6. Juni 2003 für Peoplesoft. Das Angebot – Oracle will für jede Aktie 19,50 $ und damit insgesamt 7,5 Mrd. $ zahlen – wurde bereits viermal verlängert und gilt jetzt bis zum 13. Februar. Während es nach deutschem Übernahmerecht kaum möglich ist, ein Angebot derart lange aufrecht zu halten, ist dies in Amerika kein Problem.

„Es gibt grundsätzlich keine rechtliche Grenze, die festlegt, wie oft ein Bieter sein Angebot verlängern darf, solange dieses den Fairnessregeln entspricht, und die Aktionäre das Recht haben, von dem Angebot zurückzutreten“, beschreibt Norwood Beveridge, Partner der Anwaltssozietät Lovells in New York, die Situation. Das gelte allerdings nicht bei Verstößen gegen die Anti-Betrugs-Regeln. „Das könnte relevant werden, wenn die Verlängerungen als Versuch angesehen werden können, offene Marktpreise zu manipulieren“, sagte Beveridge.

Doch auch wenn Oracle sich auf rechtlich sicherem Terrain bewegt, hat sich die monatelange Hängepartie bislang eher negativ auf das Vorhaben von Ellison ausgewirkt. Hatten zu Beginn des Angebots noch rund 11 % der Peoplesoft-Aktionäre Bereitschaft gezeigt, ihre Aktien zu verkaufen, sind es den jüngsten Meldungen zu Folge nur noch rund 3 %.

Seite 1:

Oracle-Angebot für Peoplesoft immer unattraktiver

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%