MoPub-Deal
Twitter kauft Spezialisten für mobile Werbung

In Echtzeit die Online-Werbung im Blick behalten? Diesen Service bietet MoPub - und weckt damit das Interesse von Twitter. Der Kurznachrichtendienst kauft kurzerhand die Firma. Über den Preis kursieren Gerüchte.
  • 0

San FranciscoDer US-Kurznachrichtendienst Twitter hat die auf mobile Werbung spezialisierte Firma MoPub gekauft. Die beiden in San Francisco ansässigen Firmen nannten zwar am Dienstag bei der Bekanntgabe der Übernahme keinen Kaufpreis.

Eine mit der Sache vertraute Person sagte Reuters jedoch, Twitter zahle 350 Millionen Dollar in eigenen Aktien bezahlt. MoPub erlaubt es Firmen, in Echtzeit einen Überblick über ihre Online-Werbung zu behalten. Google bietet mit DoubleClick einen ähnlichen Dienst an.

Die Verkäufer - unter anderem eine Reihe von Venture-Capital-Firmen - könnten sogar noch deutlich mehr Geld einstreichen, weil bei dem Deal ein Twitter-Aktienpreis von 20 Dollar zugrundegelegt wurde. Die nicht an der Börse notierten Anteilsscheine an Twitter wechseln jedoch derzeit auf dem Sekundärmarkt für deutlich mehr Geld den Besitzer.

Twitter gilt als heißer Kandidat für einen Börsengang 2014.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " MoPub-Deal: Twitter kauft Spezialisten für mobile Werbung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%