Musikindustrie
Jackson-Promoter droht Millionenverlust

Es sollte ein gigantischer Erfolg für den Konzertveranstalter AEG Live werden, jetzt ist es ein gigantisches Problem. Für die 50 geplanten und fast komplett ausverkauften Konzerte mit dem verstorbenen „King of Pop“, Michael Jackson, in der Londoner O2 Arena wurden rund 750 000 Tickets abgesetzt, das Umsatzvolumen soll nach Branchenschätzungen bei 85 Mio. Dollar liegen.

DÜSSELDORF. Diese Ticketeinnahmen müssen nun zurück erstattet werden. Ein Teil des Geldes, Brancheninsider rechnen mit bis zu 30 Mio. Dollar, dürften aber schon in die Vorbereitung der Tournee geflossen sein. Das erste Konzert sollte am 13. Juli stattfinden. Randy Phillips, President & CEO des zweitgrößten Konzertveranstalters der Welt, hatte zwar noch im Frühjahr versichert, man habe sich für alle Eventualitäten abgesichert. Aber Details nannte er nicht.

Seit Januar 2009 hatte es immer wieder Gerüchte über gesundheitliche Probleme Jacksons gegeben, eine Lungenkrankheit war diagnostiziert worden. Es ist im Versicherungswesen durchaus üblich, bekannte Vorerkrankungen oder Risiken besonders bei Policen in dieser Höhe vorher auszuschließen. Die Höhe der Versicherungssumme könnte also davon abhängen, ob und wie etwaige Gesundheitsrisiken ausgeschlossen wurden.

Unklar ist auch, in welcher Höhe an den hoch verschuldeten Jackson Vorabzahlungen geleistet wurden, die nun unbringbar sind. Ein Musikmanager, der ungenannt bleiben wollte, sagte dem Branchenmagazin Billboard: „Für AEG wird es entweder katastrophal oder absolut katastrophal.“ Das mögliche Gesamtvolumen der Tournee wird einschließlich Merchandisingumsätze auf bis zu 120 Mill. Dollar geschätzt. AEG Live hatte zudem bereits angekündigt, Michael Jackson in weiteren Metropolen auftreten zu lassen.

Handelsblatt-Korrespondent Axel Postinett
Axel Postinett
Handelsblatt / Korrespondent
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%