Nach dem Rekordgewinn im letzten Jahr: Freenet zahlt erstmals Dividende

Nach dem Rekordgewinn im letzten Jahr
Freenet zahlt erstmals Dividende

Der zweitgrößte deutsche Internetanbieter Freenet will nach dem Rekordgewinn des vergangenen Jahres erstmals seit dem Börsengang vor knapp fünf Jahren eine Dividende von 35 Cent je Aktie zahlen. Der scharfe Wettbewerb werde jedoch das Gewinnwachstum 2005 bremsen. Nach dem sehr erfolgreichen Geschäftsjahr 2004 erwarte man für 2005 eine ungebrochene Wachstumsdynamik bei weiterhin hoher Profitabilität des Unternehmens, teilte die Freenet.de AG in Hamburg mit.

HB HAMBURG. Bei einem Umsatz von voraussichtlich 650 Millionen Euro erwarte das Unternehmen einen Betriebsgewinn eine Spannbreite von 125 Millionen bis 140 Millionen Euro. Im abgelaufenen Jahr hatte Freenet den Gewinn vor Steuern, Zinsen, Abschreibungen und Amortisation (Ebitda) bei einem Umsatz von 471,6 Millionen Euro um 67 Prozent auf 133 Millionen Euro gesteigert.

In der verhaltenen Prognose für 2005 seien 30 Millionen Euro an Mehraufwendungen für Vertrieb und Marketing vor allem für schnelle DSL-Zugänge sowie im Preselection-Bereich berücksichtigt. Das mittelfristige Ziel eines Umsatzwachstums auf über eine Milliarde Euro solle spätestens 2008 erreicht sein, teilte Freenet mit. Die Vorsteuer-Rendite soll dann 17 bis 20 Prozent erreichen.

Nach der ersten Dividendenzahlung seit dem Börsengang stellte das Management den Aktionären weitere Ausschüttungen für die Folgejahre in Aussicht. Die für 2004 geplante Dividende von 35 Cent je Anteilschein sei „der erste Schritt einer langfristigen Dividendenpolitik“, bei der in der Regel rund ein Drittel des Konzerngewinns an die Aktionäre ausgeschüttet werden soll. Der Nettogewinn war 2004 um 64 Prozent auf 60,1 Millionen Euro gestiegen, wie Freenet bereits Ende Januar mitgeteilt hatte. Die Aktie der Mobilcom-Tochter lag zum Handelsstart bei 18,73 Euro fast zwei Prozent im Plus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%