Nach Facebook und Twitter
Auch Instagram setzt auf einen Algorithmus

Nach Facebook und Twitter verabschiedet sich auch Instagram von der chronologischen Darstellung der Inhalte. Stattdessen werden die Fotos im Netzwerk bald nach Relevanz sortiert. Nutzer sollen so weniger verpassen.

New YorkDas Foto-Onlinenetzwerk Instagram schafft die chronologische Darstellung von Inhalten ab. Nutzer bekämen die Beiträge künftig in einer Reihenfolge angezeigt, die sich auf ihre Vorlieben beziehe, erklärte das zu Facebook gehörende Unternehmen am Dienstag. Zur Begründung führte die Firma an, dass Nutzer bislang „durchschnittlich 70 Prozent“ des Inhalts ihrer Timeline verpassten.

Durch das Wachstum der Plattform sei es schwieriger geworden, mit den zahlreichen Fotos und Videos Schritt zu halten, erklärte Instagram. Künftig würden diejenigen Inhalte zuerst gezeigt, die nach den Berechnungen des Unternehmens für den jeweiligen Nutzer besonders interessant seien. „Alle Beiträge werden noch da sein, nur in anderer Reihenfolge“, versicherte Instagram.

Die Neuerung werde in den kommenden Monaten eingeführt, erklärte die Firma. Sie werde basierend auf den Wünschen der Nutzer angepasst. Allerdings wurden bereits mehrere Petitionen von Instagram-Anwendern gestartet mit dem Ziel, das derzeitige Anzeigesystem beizubehalten.

Eine ähnliche Kontroverse hatte es zuvor auch beim Kurzbotschaftendienst Twitter gegeben. Dieser kündigte im Februar ebenfalls an, künftig nicht mehr nur die aktuellsten Beiträge anzuzeigen, sondern zuallererst die „besten“. Die neue Funktion soll aber optional und abschaltbar bleiben.

Instagram war im Frühjahr 2012 von Facebook für rund eine Milliarde Dollar (900 Millionen Euro) gekauft worden. Das Netzwerk hat nach eigenen Angaben mehr als 400 Millionen Nutzer.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%